Fiesta de la Mercè- Barcelonas wildestes Stadtfest

Fiesta de la Mercè- Barcelonas wildestes Stadtfest

Zu Ehren der Stadtpatronin La Mercè findet jedes Jahr, immer um den 24. September herum, ein mehrtägiges Stadtfest in Barcelona statt. Die Spanier sind ja als kleines Partyvolk bekannt, doch an diesen Tagen übertreffen sie sich selbst. Die ganze Stadt bebt, tanzt, vibriert.

Dieses bunte Fest ist das größte Straßenfest der Stadt und das absolute Highlight im Festivalkalender, ebenso wie mein persönliches Highlight seitdem ich hier bin. Würde man mich fragen, welches Wochenende ich noch einmal erleben möchte, könnte man die Zeit zurück drehen, so würde ich mich für dieses Wochenende während des Mercè-Festes entscheiden, obwohl es viele weitere Wochenenden gab, die ich gerne nochmal erleben würde. Das Wochenende während des Mercè-Fests ist einfach ein kultureller Hochgenuss und der größte Spaß, den man sich nur vorstellen kann.

Überall finden kostenlose Konzerte statt, die Straßen sind dekoriert, es gibt Tanzvorstellungen, Akrobatik, kostenlose Eintritte in Museen und Kunstgallerien, Straßenumzüge, Feuerwerke, feuerspeiende Drachen, sich drehende Riesenfiguren, die sogenannten Gigantes, Menschentürme und natürlich überall tanzende und lachende Menschen auf den Straßen. Man muss nur einen Fuß vor die Haustüre setzen und schon befindet man sich mitten im wilden Treiben.

Eigentlich war unser Plan am ersten Abend pünktlich um 22 Uhr beim Feuerwerk am Strand zu sein. Doch zwei Gründe ließen uns dieses Ziel knapp verfehlen. Zum ersten eine Marching-Band, die das Durchkommen durch die engen Gassen des Barrio Gotico schlichtweg unmöglich machten, weil sie eine gefühlt unendlich lange Schlange hüpfender, feierwütiger Menschen hinter sich herzog und zum zweiten natürlich die Unpünktlichkeit der spanischen Freunde. Doch meist sind die unerwarteten Momente die besten, also beschlossen wir kurzum einfach mitzufeiern, statt schnell zum Strand zu laufen, was aufgrund des Platzmangels eh nicht möglich gewesen wäre.
Und das Ende des Feuerwerks konnten wir aus der Ferne trotzdem noch sehen. Und irgendwann landeten wir auf einem Fest in einer kleinen Straße, dekoriert mit kitschigen pinken Bändern und einem DJ, der die trashigste Musik auflegte, die man sich nur vorstellen kann. Das Resultat? Ein brutal guter und lustiger Abend, wenn nicht der beste überhaupt.

Es tanzte Jung mit Alt, Kinder hüpften im Takt, pubertierende Jugendliche flirteten was das Zeug hielt und ältere Herren ergriffen die Hände jüngerer Frauen und zeigten, dass sie das Tanzen über die Jahre hinweg nicht verlernt hatten. Es vermischten sich Generationen und Nationen und der Abend war für alle Anwesenden ein Fest der puren Freude. Zum Abschluss, nach einer langen, durchtanzten Nacht hüpften wir letztlich noch ins Meer und fühlten uns lebendig wie nie zuvor.

Solltet ihr je ein Wochenende in Barcelona planen und ihr seid zeitlich nicht auf ein bestimmtes Datum angewiesen, so empfehle ich euch, kommt um den 24. September hier her. Ihr werdet es mit Sicherheit nicht bereuen…

Und nun ein kleines Video:

Fiesta de la Merce

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.