Weihnachtsdekoration und Glühweindefizit: Advent in Barcelona

Es ist Mitte Dezember, es hat 15 Grad plus, bei Sonnenschein kann man noch immer ohne Jacke draußen einen Kaffee trinken und das einzig wirklich winterliche hier ist die Weihnachtsdekoration. Naja ok, und vielleicht die Nikoläuse vor den Einkaufszentren, die großzügig Bonbons verteilen.

Doch so wenig winterlich das Gefühl, die Stadt hat sich wirklich Mühe gegeben, etwas Weihnachtsstimmung zu schaffen. Doch wie? Mit gigantischen Lichterketten über den Straßen in verschiedensten Formen und Farben, in unterschiedlichem Rhythmus blinkend. Ich hab mich auf den Weg gemacht, um einige dieser Eindrücke festzuhalten. Ihr könnt euch mit den Fotos weiter unten  selbst einen Eindruck bilden, aber für mich steht fest, Barcelona ist die Stadt mit der verrücktesten, übertriebensten und kitschigsten Weihnachtsdekoration. Besinnlich ist etwas anderes, aber aber wahnsinnig lässig ist es dennoch. Der absolute Höhepunkt ist die Dekoration am Placa Catalunya – vergleichbar vielleicht mit dem kitschigen Charme, den der Münchner Weihnachtsmarkt ‘Pink Christmas’ ausstrahlt.

Ansonsten kann man natürlich spüren, dass der heilige Abend naht. Die Einkaufsstraßen sind voller denn je, denn es gilt:
Advent, Advent, ein jeder rennt,
Geschenke für jeden den man kennt.

Für mich steht der Entschluss dieses Jahr fest. Ich klinke mich aus, lehne mich zurück und verschenke dieses Jahr nur Zeit. Gemeinsame Zeit.

Und dann will ich natürlich noch ein paar Worte über die Weihnachtsmärkte verlieren. Vergleichbar mit einem deutschen Weihnachtsmarkt ist das, was sich hier Weihnachtsmarkt nennt, definitiv nicht. Allein schon deswegen, weil kein Glühwein ausgeschenkt wird, weil man nirgends Esssensstände findet und weil statt gedämpftem Licht ultrahelle Strahler für Beleuchtung sorgen. Und was ist ein Weihnachtsmarkt ohne einem heißen Glühwein und einer herrlich duftenden, knackigen Meterwurst? Als Entschädigung gibt es aber ganz witzige Krippenfiguren, die Cagagners, mehr dazu hier: http://travellingunicorn.com/die-etwas-anderen-krippenfiguren/?preview=true&preview_id=510&preview_nonce=ffc6a5a3cf

Noch ein kleines Fazit zuletzt:
Bisher habe ich weder ein Plätzchen gegessen, noch einen Glühwein geschlürft, habe noch kein einziges Weihnachtsgeschenk gekauft und keinen Adventskranz im Haus, dafür sitze ich häufig am Strand und sehe den Surfern zu und wenn ich dann doch ein wenig weihnachtliche Stimmung spüren möchte, gehe ich zum Placa Catalunya und lasse das Blinken der Weihnachtsdekoration auf mich wirken.

Als Tipp zu guter Letzt:
Barcelona ist in der Vorweihnachtszeit definitiv empfehlenswert und einfach wunderbar, wenn man auf die ganz traditionelle Adventszeit, wie wir sie in Deutschland kennen, verzichten kann und gerne einen Kaffee in der Sonne schlürft, statt sich im kalten Deutschland mit Glühwein zu wärmen.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.